Incentives als Motivationsinstrument

Incentives als Dankeschön für besondere Verdienste und Leistungen erfreuen sich in unserer Gesellschaft besonderer Beliebtheit. Daher nehmen Incentive-Aktionen in Form von Erlebnis- oder Kurzaufenthalten immer mehr eine zentrale Rolle im Marketing von Unternehmen ein. Unternehmen wie SONY, Generali, Mercedes oder T-Mobile geben viel Geld aus, um ihre Mitarbeiter und Kunden bei Laune zu halten. Immer beliebter werden dabei Erlebnisaufenthalte und Kurzurlaube mit Wellness- oder Freizeitcharakter.

Kundenbindung, Mitarbeitermotivation und Verkaufsförderung wird in Österreich bzw. Europa bereits seit einigen Jahren sehr umfassend und erfolgreich umgesetzt und betrieben. Österreich und Deutschland gehören zu jenen Ländern, in denen Incentives eine große Verbreitung und eine hohe Akzeptanz beim Kunden erfahren. Als intelligentes Marketing-, Vertriebs- und Promotioninstrument erfreuen sich Urlaubs- und Erlebnisaufenthalte in sehr vielen Branchen größter Beliebtheit. Und dafür gibt es viele Gründe!

Unsere Wirtschaft befindet sich im Umbruch

Unternehmen fast aller Branchen stehen heute vielfältigen Herausforderungen und Problemen gegenüber. Produkte und Dienstleistungen sind vielfach ident und daher austauschbar. Durch die neuen Medien ist eine einfache Vergleichbarkeit gegeben. Der globale Preiskampf wird immer intensiver und Innovationen sind oft nur bedingt möglich.

Unsere Wirtschaft ist im Umbruch. Der Wandel hat uns nachhaltig erfasst, auch wenn uns der Umgang damit nicht leicht fällt. Nichts ist mehr so, wie es noch vor einigen Jahren war. Dynamische Märkte ohne räumliche Grenzen, immer neue Anbieter und Angebote und das sprunghafte Verhalten der Kunden sind unsere ständigen Rahmenbedingungen geworden.

In der letzten Zeit hat sich das Kaufverhalten grundlegend geändert. Das Verhalten der Kunden ist nur mehr schwer vorhersehbar und kalkulierbar und lässt daher die klassischen Marketingmaßnahmen verpuffen. Die Kunden agieren selbstbewusster und unabhängiger. Da es deutlich teurer ist, neue Kunden zu gewinnen, als bestehende zu halten, ist die Pflege der bereits gewonnen Kunden zu einem wesentlichen Bereich der Kundenbindung und der Absatzförderung geworden.

Globalisierung, Internationalisierung und viele weitere Faktoren haben die Welt revolutioniert, und die Zeit hat sich in dramatischem Maße beschleunigt. Die Welt ist kleiner geworden. Um die Wettbewerbsfähigkeit im nationalen und internationalen Konkurrenzdruck zu sichern bzw. zu steigern, erhöht sich der Leistungsdruck auf die Betriebe – Ratlosigkeit in den Unternehmen ist oft die Folge. Auch die Menschen haben sich verändert, aber nicht in dieser Geschwindigkeit – sie bleiben zum Teil auf der Strecke.

Auch wenn in einigen Unternehmen derzeit der Rotstift regiert, sind Motivation und Anreiz gerade in der abflauenden Konjunkturphase offenbar umso wichtiger. Nichts motiviert Menschen stärker, etwas zu tun, als die Möglichkeit, dafür zusätzlich etwas zu bekommen. Viele Unternehmen setzen zur Motivation und zur Belohnung ihrer Mitarbeiter und Geschäftspartner auf einzigartige Erlebnisaufenthalte oder exklusive Kurzurlaube in Form von Gutscheinen. Aber auch die Händlertreue wird oftmals mit Urlaubs- oder Erlebnisschecks honoriert.

All diese Erkenntnisse verdeutlichen, dass erfolgreiche und mutige Unternehmen mittelfristig nicht an Incentive-Maßnahmen vorbeikommen. Mit innovativen Strategien und attraktiven Konzepten werden enorme Cross- und Upselling sowie Motivations-Potentiale generiert. Darüber hinaus wird das Image der ausgebenden Firma gestützt.

Aber auch für den Beschenkten (Geschäftspartner, Kunden oder Mitarbeiter) stellt das Incentive einen erkennbaren und emotionellen Wert dar. Schließlich verbrieft der Urlaubs- oder Erlebnisscheck ein hochwertiges Geschenk. Gleichzeitig stellt er eine Wertschätzung in Form eines Benefits des Unternehmens dar – das bleibt im Gedächtnis haften. Incentives werden nicht nur im Business-to- Consumer, sondern auch im Business-to-Business Bereich erfolgreich eingesetzt.

Sinn oder Unsinn?

Incentive-Aktionen sind Maßnahmen zur Verkaufsförderung, Mitarbeitermotivation und Kundenbindung, mit denen Teilziele aus Marketing und Vertrieb umgesetzt werden sollen. Sie dienen als zusätzliches Instrument der Feinsteuerung neben anderen Marketinginstrumenten, und gewinnen im modernen Wirtschaftsleben immer mehr an Bedeutung. Treue Kunden und Mitarbeiter werden mehr und mehr zum wertvollen Kapital für Unternehmen. In diesem Umfeld sind innovative und individuelle Incentivekonzepte gefragt.

Um das Ziel – Steigerung der Leistungsmotivation und Bindung an das Unternehmen – zu einem höchstmöglichen Grad zu erreichen, setzen Firmen unterschiedlichster Branchen häufig umfassende Incentive-Systeme ein. Diese richten sich überwiegend an Mitarbeiter, Geschäftspartner, Händler oder Kunden. Die Gestaltung einer Incentive Aktion ist in der Praxis durchaus aufwendig.

Unternehmen verschenken an ihre wichtigsten Zielgruppen edle Designer Uhren, schicken sie zum Formel I Grand Prix nach Monaco oder lassen sie in Moskau mit einem MIG Kampfjet ihre Grenzen austesten. Incentives finanzieren sich selbst, behaupten die einen – hinausgeworfenes Geld sagen die anderen. Da die finanziellen Aufwendungen für Konzeption, Organisation, Abwicklung, Incentive-Prämie und Follow Up schnell mehrere tausend Euro betragen können, stellt sich die Frage, wie es um die Effektivität der Incentive-Aktionen bestellt ist. Es ist oft ein Irrglaube, dass Incentive-Projekte immer teuer sein müssen. Die Erfahrung zeigt, dass oft innovative aber einfachere Aktionen kostengünstiger sind. In diesem Zusammenhang sollten bei der Auswahl einer Incentive-Prämie auf ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden. Urlaubs- oder Erlebnisschecks sind hier eine interessante Alternative

Einzigartige Urlaubs- und Erlebnisschecks

Seit einiger Zeit sind sie in aller Munde – immer mehr Unternehmen interessieren sich dafür. Wo liegen die Ursachen für diese große Nachfrage? Was können Urlaubs- und Erlebnisschecks, was andere Incentives nicht können? Kurzurlaube oder besondere Erlebnisaufenthalte als Incentives sind Anreize, außergewöhnliche „Bonbons“, die die Arbeitsmoral anheben. Hat man früher noch Geld- oder Sachprämien als Motivator angesehen, konzentrieren sich die Anbieter heute verstärkt auf die Ausarbeitung von einzigartigen und exklusiven Incentive-Scheck-Heftchen.

Ob für Promotions, Jubiläen, Verkaufswettbewerbe, Reklamationsbehandlungen, Anreizsysteme, Gewinnspiele, Prämienshops, Clubaktionen, Weihnachtsgeschenke, usw. – die Urlaubs- und Erlebnisschecks sind ein attraktives Incentive, das punktgenau die Interessen der Empfänger trifft. Kurzurlaube und Erlebnisaufenthalte liegen groß im Trend!

Michael Jahn
Geschäftsführender Gesellschafter

EMOTION
Marketing & Tourismus GmbH
Kundratstraße 6
A-1100 Wien

Tel: +43-(0)1-503 42 22-0
Fax: +43-(0)1-503 42 22-110
E-Mail: michael.jahn@emotion.eu
Internet: www.emotion.eu

Ein Unternehmen der EMOTION Gruppe

Wien – München – Berlin – Dortmund – Fulda – Hamburg – Prag

Pin It on Pinterest